Leckageortung Flachdach – durch innovative Leckortung, Undichtigkeiten schnell lokalisieren!

Schnelle Hilfe, Ortung und Beseitigung aller Undichtigkeiten! Schutz vor Schadenausweitung!

Wir sind auf die Ortung von Leckagen am Flachdach spezialisiert. Profitieren Sie von unserem Know-How und moderner Leckortungstechnik!

Haben Sie einen Feuchte- oder Wasserschaden durch ein undichtes Flachdach, ist schnelles Handeln geboten. Die Leckortung ist bei Flachdächern schwieriger, als bei anderen Dachformen. Unterhalb von Kiesschüttung und Dachhaut, sucht sich das Wasser seinen Weg durch die Dachkonstruktion. Mehr als häufig tritt der Feuchteschaden meterweit entfernt auf. Dämmschicht und darunterliegende Gebäudeteile saugen sich mit Wasser voll. Wärmebrücken, Schimmelbildung und Gebäudeschäden sind die Folge.

Eine professionelle Leckageortung am Flachdach lokalisiert zuverlässig die Ursache der Undichtigkeit. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um mechanische Beschädigungen oder Alterung durch Wettereinflüsse und UV-Strahlung handelt. Die Analyse gibt Aufschluss über das Leck und den Zustand der Dachfläche. Wir verfügen über das Know-How und die richtige Ausstattung für die Leckortung, sowie die zuverlässige Flachdachtrocknung.

Leckageortung Flachdach - Flachdachtocknung

Undichtes Flachdach und Folgeschäden. Jetzt brauchen Sie einen Profi an Ihrer Seite!

Undichtigkeiten im Flachdach können vielfältige Ursachen haben: Witterungseinflüsse wie UV-Strahlung, Regen, Hagel, Eis und Schnee setzen dem Flachdach zu. Unsachgemäßer Einbau oder Umbauarbeiten können ebenso ursächlich sein, wie die ganz normale Alterung. Diese vielfältigen Ursachen für Undichtigkeiten sind oft nur schwer lokalisierbar.

Professioneller Einsatz innovativer Mess- und Ortungsgeräte ermöglicht die zuverlässige Leckageortung. Durch erprobte und zuverlässige Verfahren lässt sich Ausweitung und Konzentration der Feuchtigkeit bestimmen. Die Messwerte bilden die Grundlage für anschließende Flachdachreparatur und notwendige Trocknungsmaßnahmen. Lesen Sie dazu auch auf unserer Themenseite Flachdachtrocknung.

  • 24h Wasserschaden Notdienst
  • Schnelle Hilfe und Ortung von Undichtigkeiten
  • Fachbetrieb für Gebäudetrocknung & Wasserschadensanierung
  • Kompetente Fachberatung
  • Qualifiziertes Fachpersonal
  • Professionelle Leckortungstechnik
  • Energieeffiziente Trocknungsgeräte
  • Dokumentierte Schadenaufnahme
  • Professionelle Schadenabwicklung im Versicherungsfall
  • Komplettabwicklung aller Gewerke
  • Schnelle Hilfe zur Schadenminderung

Sie haben Fragen zur Leckageortung am Flachdach?

Wir beraten Sie gerne.

Nutzen Sie die kosteneffiziente Messmethodik der Leckageortung am Flachdach.

Wir setzen auf schnelle Lecksuche, fachgerechte Umsetzung und energieeffiziente Trocknungsgeräte.

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

24 Std Notdienst
+49 2801 7009920
Hamacher Brand- und Wasserschadensanierung

Messverfahren zur punktgenauen Ermittlung von Leckagen

Moderne Messverfahren machen die zuverlässige Leckageortung ohne aufwändiges Freilegen der Dämmung,  Abtragung der Kiesschüttung oder Dachbegrünung, riskantes Fluten, Aufnehmen von Plattenbelag oder ähnlichem möglich. Sie werden nicht ausschließlich zur Lecksuche, sondern auch zur Dichtigkeitsprüfung während der Bauphase eingesetzt. <unsere speziell ausgebildeten Messtechniker wenden diese unterschiedlichen Verfahren, je nach Bedarf an.

  • Leckortung mit dem Rauchgasverfahren

    Das Prüfmedium wird im Druckverfahren unter die Oberlage der Flachdachabdichtung gepresst. Das Rauchgasverfahren wird insbesondere zur Diagnose von Schäden und Undichtigkeiten an Auslässen wie Luftschächten, Abflüssen, Kanälen oder auch Lichtkuppel nachweisen. Die Leckageortung funktioniert über den visuellen Nachweise von Signalnebel. Die Signalnebel stellen Leckagen am Flachdach gut sichtbar dar. Die Verwendung des Rauchgasgemisches ist für Mensch und Umwelt unbedenklich.

  • Leckageortung mit dem Tracergasverfahren

    Mit dem Tracergasverfahren sind effektive Nachweise bei Flachdachleckagen möglich. Wasserstoff-Stickstoff-Gemische werden unter die Dachhaut gepresst. Die Wasserstoffanteile des Tracergases hat das Bestreben, nach oben zu entweichen. Mit Hilfe spezieller Messgeräte können die Messtechniker selbst minimale Mengen des Gasgemisches nachweisen. Lecks und Undichtigkeiten können zuverlässig lokalisiert werden.

  • Leckageortung durch die Neutronensondenmessung

    Das radiometrische Verfahren mit der Neutronensonde misst die Feuchtigkeitsverteilung und die Konzentration der Feuchtigkeit in der Flachdachfläche. Leck und Feuchtigkeitseindringung lassen sich genau eingrenzen lässt. Das Neutronensondenverfahren ermöglicht die zerstörungsfreie und schnelle Analyse des Zustandes der Dämmstoffe, sowie die Ausdehnung der Durchfeuchtung der Flachdachfläche.
    Das Leckortungsverfahren mit Neutronensonden ist zerstörungsfrei.

  • Flachdach Leckageortung mit dem Elektroimpulsverfahren

    Elektroimpuls-Trockenortung

    Für die Lecksuche mit dem Elektroimpulsverfahren, wird eine Ringleitung im Randbereich der zu untersuchenden Flachdachfläche verlegt. Mittels Elektroimpulsgeber wird ein Gleichstromimpuls von minus 40 Volt auf die Ringleitung gegeben. Das Leck in der Dachfläche wird über ein spezielles Messgerät lokalisiert, in dem es Unterschiede im Elktro-Potential auf der Fläche ausweist. Das Elektroimpulsverfahren weist die Leckage punktgenau aus.

    Elektroimpuls – Nassortung

    Eine durchfeuchtete Deckenkonstruktion leitet den Strom sehr gut. Der Elektroimpuls wandert durch die durchfeuchtete Deckenkonstruktion bis zu der Stelle, an welcher das Wasser in das Dach dringt. Mittels einer intensiven Bewässerung des Daches kann über den Stromfluss zwischen zwei Sonden die genaue Schadenstelle ermittelt werden. Die Nassortung ist nicht für jede Dachkonstruktion geeignet, da der Stromfluss durch Luftschichten unterbrochen wird. Bei der Flachdach Leckageortung auf Kaltdächern oder bei zu überbrückenden Hohlräumen ist das Elektroimpulsverfahren der Trockenortung die richtige Wahl.

    Das Elektroimpulsverfahren ist zerstörungsfrei.

  • Leckageortung mittels Flachdachthermografie

    Die Infrarotthermografie ist ein modernes Leckageortungsverfahren, um Wärmestrahlung und Temperaturunterschiede zu erfassen und als Thermobild darzustellen. Durch die Infrarotmessung der Oberflächentemperatur lassen sich Undichtigkeiten, Nässeverteilungen und damit einhergehende Wärmebrücken aufzeigen. Die Infrarotthermografie ist ein völlig zerstörungsfreies Leckageortungsverfahren.

  • Lecksuche auf dem Flachdach mit dem Mikrowellenverfahren

    Bei der Leckortung mit dem Mikrowellenverfahren wird die Feuchteverteilung in der Dämmschicht präzise festgestellt. Die Wassermoleküle werden durch ein elektromagnetisches Wechselfeld in Schwingungen versetzt. Über eine Rastermessung mit dem Mikrowellen-Leckortungsverfahren können verschiedene Schichten der Dämmung erfasst und analysiert werden. Das Mikrowellenverfahren ist ein völlig zerstörungsfreies Leckageortungsverfahren.

  • Leckortung auf dem Flachdach mit Hilfe der Rohrkamerabefahrung

    Bei der Kamerabefahrung werden wie bei der Leckageortung im Innenbereich Rohre, Lüftungskanale, Durchführungen und rohrförmige Dachdurchdringungen befahren. Die Durchführungen werden Defekte wie Löcher oder Risse überprüft. Auch die Befahrung mit der Rohrkamera gehört zu den zerstörungsfreien Verfahren der Lecksuche auf Flachdächern.

Diese Leckortungsverfahren sind für Anbindungsbereiche und Flachdachdurchdringungen optimal geeignet. Das Rauchgasnebel und Tracergas werden in die Dämmschicht gedrückt und treten an Schadstellen aus. Die Defekte im Flachdach können nun mittels spezieller Ortungsgeräte lokalisiert werden.

Schadstellen und Defekte werden vom Dachdecker repariert. Die Feuchtigkeit kann im Anschluss aus der Dachkonstruktion aufgetrocknet werden. Hierzu gibt es ebenfalls professionelle Verfahren der Flachdachtrocknung. Eine komplette Flachdachsanierung ist häufig nicht erforderlich.

Wir beraten Sie gerne: